Uli König – Nerd, Datenschützer und Politiker

Bei der Landtagswahl am 6. Mai 2012 wurden die Piraten erstmals in den Kieler Landtag gewählt. Uli König, Vorsitzender des Petitionsausschusses, dessen politische Interessen insbesondere in den Bereichen OpenData, Datenschutz und Inneres liegen, sprach mit dem fördeflüsterer über die Arbeit als Abgeordneter und die Piratenpartei.
Weiterlesen

Drei Partei-Kandidaten treten zur OB-Wahl in Kiel an

Nach der Wahl des Kieler Oberbürgermeisters Torsten Albig zum Ministerpräsidenten wird am 28 . Oktober 2012 vorzeitig ein Nachfolger gewählt. Die Kieler SPD hat auf einer Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag die Journalistin Susanne Gaschke als Kandidatin nominiert. Im Gespräch sind auch zwei parteilose Kandidaten. Weiterlesen

Landtagswahl 2012 – Interview mit Rolf Fischer

Die Umfragen versprechen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und SPD. Doch wer sind die Leute, die in Kiel für den Landtag kandidieren? Wir sprachen mit Karl-Rudolf „Rolf“ Fischer, der bei der kommenden Landtagswahl im Wahlkreis Kiel-Nord für die SPD antritt, über die Bedeutung des Nord-Ostsee-Kanals für Kiel, Bürgerbeteiligung, Bildungspolitik und das Hanse-Office in Brüssel. Weiterlesen

Landtagswahl 2012 – Mein Favorit ist Robert Habeck

Thomas Lange (Bild: AR)Am sechsten Mai finden in Schleswig-Holstein Landtagswahlen statt. Während die CDU mit ihrem Spitzenkandidat Jost de Jager darum kämpft, weiterhin die Geschicke des Landes zu leiten, will die SPD, mit dem Kieler Oberbürgermeister, den Politikwechsel im Land vollziehen. Eine Partei, deren möglicher Wahlerfolg darüber entscheiden wird, wer der beiden Kontrahenten der nächste Ministerpräsident wird, sind die Grünen. Der Förderflüsterer hat mit dem Kieler Thomas Lange, der für die Grünen auf der Landesliste kandidiert, über das Engagement in der Landespolitik, die repräsentative Demokratie und den Nordstaat gesprochen.
Weiterlesen

Anti-Counterfeiting Trade Agreement – Über 400 Kieler demonstrieren gegen ACTA

Am Sams­tag sind in Kiel mehr als 400 Men­schen auf die Straße gegan­gen, um gegen das umstrit­tene Han­dels­ab­kom­men „Anti‐Counterfeiting Trade Agree­ment“, kurz ACTA, zu demons­trie­ren. Aus Sicht der Kri­ti­ker gefähr­det das Abkom­men die Grund­rechte, die Mei­nungs­frei­heit und stellt einen mas­si­ven Ein­griff in die Pri­vat­sphäre der Inter­net­nut­zer dar.
Weiterlesen