Ariane Spanier gewinnt Designwettbewerbe für das Kieler Woche Plakat

Der Siegerentwurf von A. Spanier - Foto: KIKDie Ber­li­ner Desi­gne­rin Ariane Spa­nier hat den Wett­be­werb für das neue Cor­po­rate Design der Kie­ler Woche 2012 gewon­nen. Ihr Ent­wurf eines neonorange‐grau‐gestreiften „Spinna­kers“ konnte sich gegen die Kon­kur­renz durch­set­zen. Das Motiv besticht durch seine Ein­fach­heit und Klarheit.

Auch in die­sem Jahr hatte die Jury aus einer große Aus­wahl zu ent­schei­den. Ins­ge­samt wur­den 12 Ent­würfe für den Wett­be­werb ein­ge­reicht und damit die 1948 begon­nene Tra­di­tion eines jähr­lich wech­seln­den Kie­ler Woche‐Plakates fort­ge­setzt. Seit 1960 wird die­ses Pla­kat in einen Ein­la­dungs­wett­be­werb ermit­telt. Die Desi­gne­rin­nen und Desi­gner kön­nen bis zu drei Ent­würfe ein­sen­den. Bereits nach der zwei­ten Abstim­mungs­runde stan­den drei Favo­ri­ten fest.
Weiterlesen

Advertisements