Landtagswahl 2012 – Jost de Jagers Farbspiele

Am Tag vor dem Lan­des­par­tei­tag der SPDin Lübeck stellt die schleswig‐holsteinische CDU die Wahl­kam­pa­gne mit dem Motto „Klare Kante Zukunft“ vor. Im Mit­tel­punkt der Kam­pa­gne steht Wirt­schafts­mi­nis­ter Jost de Jager, der als Spit­zen­kan­di­dat seine Par­tei in den Wahl­kampf führt.

Auf­fäl­lig ist die far­ben­frohe Kam­pa­gne auf jeden Fall. Neben Orange, Blau, Rot, Vio­lett tritt ins­be­son­dere die Farbe Grün ver­stärkt in den Vor­der­grund. Nicht nur beim Lay­out der Pla­kate und des Webauf­tritt der Par­tei setzt man auf Grün, auch der graue Schal von de Jager erstrahlt auf den Pla­ka­ten im fri­schen Grün. Doch diese Farb­spie­le­reien sol­len kein poli­ti­sches Signal sein, zumal es zu den Grü­nen genü­gend inhalt­li­che Dif­fe­ren­zen, wie im Bereich der Infra­struk­tur, gibt.

CDU will stärkste Kraft werden

Im Wahl­kampf will die CDU auf die Bildungs‐, Haushalts‐, Ener­gie­po­li­tik und Infra­struk­tur set­zen und sich somit deut­lich von den Mit­wett­be­wer­bern abgren­zen. Jedoch zeigt sich ins­be­son­dere im Bereich der Ener­gie­po­li­tik – man setzt auf 100 Pro­zent erneu­er­bare Ener­gien bis 2020 – eine pro­gram­ma­ti­sche Nähe zwi­schen CDU und Grü­nen, die der SPD nicht gefal­len dürfte.

Im Gegen­satz zu Tors­ten Albig, der die Nähe zu den Grü­nen sucht, will sich de Jager jedoch auf keine Koali­tion­aus­sage fest­na­geln las­sen. Ziel der Christ­de­mo­kra­ten sei es, so Lan­des­ge­schäfts­füh­rer Daniel Gün­ther, als stärkste Par­tei aus der Wahl am 6. Mai her­vor­zu­ge­hen, „so dass eine seriöse Zweier‐Regierungsbildung gegen uns nicht mög­lich ist“.

Wäh­rend die SPD in Lübeck noch die Lan­des­liste wählt, pla­ka­tiert die Union bereits die Stra­ßen mit dem Gesicht des Spit­zen­kan­di­da­ten und beginnt somit den Wahl­kampf im nörd­lichs­ten Bun­des­land. Auf­takt­ver­an­stal­tung, der ca. 900.000 Euro teu­ren Kam­pa­gne, ist der 18. April, wenn Bun­des­kanz­le­rin Angela Mer­kel in der Kie­ler Spar­kas­sen Arena auf­tritt und die heiße Phase des Wahl­kampfs ein­lei­tet. Neben Mer­kel wer­den wei­tere CDU‐Politiker, wie Arbeits­mi­nis­te­rin Ursula v. der Leyen, Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­zière oder Bun­des­bil­dungs­mi­nis­te­rin Annette Scha­van, Jost de Jager im Wahl­kampf unterstützen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s